Ein Kreuz mit dem Kreuz: wenn Rückenschmerzen das Leben belasten.

Frau Joggt mit RückenschmerzenViele schreiben es der „Wohlstandsgesellschaft“ zu. Wenig Bewegung, schlechte Haltung, Übergewicht. Probleme mit der Wirbelsäule und mit dem Rücken können schon in jungen Jahren beginnen. Später sind rund 70% aller Erwachsenen im Laufe ihres Lebens mit diesem Leiden konfrontiert.

In fast allen Fällen ist die Beweglichkeit schmerzbedingt eingeschränkt. Problemen mit der Wirbelsäule und dem Rücken liegen unterschiedliche Ursachen und Krankheitsbilder zugrunde. Eine umfassende Diagnose ist erforderlich, um den Beschwerden auf den Grund zu gehen.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 02622/24530 Dr. Wanke & Dr. Heuberger, Fachärzte für Orthopädie und orthopädische Chirurgie Wiener Neustadt.

 

Wodurch entstehen die Schmerzen in der Wirbelsäule?

Der Schmerz ist oft nicht nur auf den Rücken begrenzt sondern kann auch in andere Bereiche des Körpers ausstrahlen. Dazu kommt, dass bei Rückenproblemen mehrere Faktoren beteiligt sind.

Der Diagnose wird eine detaillierte Anamnese zugrunde gelegt. Es werden Krankengeschichte und genaue Beschwerden erfasst. Speziell Vorerkrankungen, Unfälle und Verletzungen (auch wenn sie Jahre zurückliegen) sind für den Facharzt von Interesse. So kann schneller und umfassender eine Zuordnung getroffen werden: Abnützung, Bandscheibenschäden, muskuläre Probleme aber auch Frakturen, Infektion, Tumor oder eine Verletzung als mögliche Ursachen.

Hilfreich kann es sein, die Schmerzen anhand einer numerischen oder visuellen Skala zu beurteilen. Ebenso wird erhoben ob mit den Rückenschmerzen noch andere Symptome einhergehen: Fieber, Brustschmerzen, Lähmungserscheinungen, etc.

Die physischen Auslöser liegen in der Irritation von Nerven, Degeneration von Bandscheiben und Wirbeln oder Verletzungen und Quetschungen. Dazu können noch Abnützungen und Haltungsschäden schmerzbedingend und -auslösend sein.

Ischiasnerv als Quelle von Schmerzen

Der Ischiasnerv wird häufig mit Rückenschmerzen in Verbindung gebracht. Er hat seinen Ursprung in der unteren Lendenwirbelsäule und setzt sich von dort in die Beine fort, die er motorisch und sensibel versorgt. Eine Verletzung oder Irritation an der Nervenwurzel führt zu Schmerzen, die bis in die Beine ausstrahlen können.

Einordnung von Rückenschmerzen / Wirbelsäulenproblemen nach ihrem zeitlichen Verlauf

Yoga bei RückenschmerzenFür die Diagnose wichtig, ist der bisherige zeitliche Verlauf. Das bedeutet, die Unterscheidung zwischen akut, subakut oder chronisch.

  • akute Beschwerden: Schmerzen treten erstmals auf

  • subakute Rückenschmerzen: Schmerzphasen, die länger als 6 Wochen dauern

  • chronisch: länger als 12 Wochen andauernde Schmerzepisoden

  • rezidivierend: erneutes, akutes Auftreten nach einem Zeitraum von 6 Monaten Beschwerdefreiheit

Was kann gegen permanente Rückenschmerzen getan werden?

Wirbelsäulenprobleme, Rückenschmerzen können sehr schnell chronisch werden. Wenn sie länger als eine Woche dauern, sollte unbedingt ein Orthopäde aufgesucht werden. Er wird eine Diagnose erstellen und die erforderlichen Therapieempfehlungen abgeben.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 02622/24530, Dr Wanke & Dr. Heuberger, Fachärzte für Orthopädie und orthopädische Chirurgie Wiener Neustadt.

Lindernd bei leichten Kreuzschmerzen und Rückenproblemen sind Wärme und Ruhe:

  • Ein entspannendes Bad, in Kombination mit entspannenden ätherischen Ölen

  • Kirschkernkissen, das unter den Nacken oder der Lendenwirbelsäule gelegt wird

  • Wärmepflaster auf die schmerzenden Stellen

  • Therapeutische Massagen

  • eine orthopädische Matratze, die die richtige Lage des Körpers unterstützt

Sie sollten beachten, dass Schmerzen immer ein Warnsignal sind. Vorbeugend hilft gezieltes Training und Aufbau der Rückenmuskulatur. Beim Tragen und Heben von Lasten ist auf die richtige Verteilung achtzugeben. Keine ruckartigen Bewegungen, wie bspw. reißen.

Weitere Therapiemaßnahmen bei Problemen mit der Wirbelsäule

Frau sitzt entspanntNach einer gründlichen Untersuchung und Diagnose können ärztlicherseits weitere Maßnahmen zur Therapie empfohlen werden, beispielsweise:

  • Medikamentös: schmerzlindernd, um die erforderlichen Alltagsaktivitäten rasch aufzunehmen

  • Infiltrationstherapie: Entzündungshemmende und schmerzlindernde Injektionen an den Schmerzpunkt

  • Manualtherapie: Manuelle Therapie (mit den Händen) die Blockierungen und Verspannungen löst

  • Physiotherapeutisches Behandlungsprogramm

  • Interdisziplinäre Therapie: Verbindung von psychotherapeutischen mit physiotherapeutischen Behandlungsaspekten

  • Operative Maßnahmen

Fazit / Zusammenfassung: Wirbelsäule / Rückenprobleme

Rückenschmerzen und Probleme mit der Wirbelsäule haben bereits den Status einer „Volkskrankheit“, von der mehr als 70% aller Erwachsenen im Laufe ihres Lebens betroffen sind. Oft wird der Grundstock zu späteren Beschwerden schon in der Kindheit gelegt: wenig Bewegung, schlechte Haltung, Übergewicht.

Untersuchungen haben ergeben, dass rund 15% aller Probleme mit dem Rücken, der Wirbelsäule, auf strukturelle Veränderungen zurückzuführen sind.

Dr. Wanke & Dr. Heuberger, Fachärzte für Orthopädie und orthopädische Chirurgie Wiener Neustadt. Sie können gerne einen Termin vereinbaren: 02622/24530

Kundenmeinungen
  • Als Patientin von Herrn OA Dr. Hans Peter Heuberger kann ich sagen, dass ich überaus zufrieden mit seiner Leistung war, denn er operierte mir Anfang des Jahres meinen rechten Hallux.  Vorweg wurde ich in einem ausführlichen ärztlichen Vorgespräch von ihm auf den Eingriff vorbereitet: all meine Fragen wurden zufriedenstellend beantwortet und jegliche Bedenken hatten sich dadurch in Luft aufgelöst. Der orthopädische Eingriff war für mich sehr „angenehm“. Im Nachhinein blieben befürchtete Ängste bezüglich der Schmerzen völlig aus. Ich kann Herrn Dr. Heuberger als großartigen Orthopäden nur weiterempfehlen, da man fachlich in besten Händen ist und auf seiner jahrelangen ärztlichen Erfahrung absolut vertrauen kann. 
    Name anonymisiert
    2018
  • SEHR KOMPETENT, Arzt und ges. Team sehr freundlich
    Seit Jahren kämpfe ich berufsbedingt mit Rückenschmerzen. Bekannte gaben mir den Tipp, bei Herrn Dr. Heuberger in Behandlung zu gehen. Nach einem fachlichen und sehr persönlichen Arztgespräch, wurde eine ambulante Behandlung versucht. Da diese aber nicht zum Erfolg führte, organisierte mir Dr. Heuberger eine Schmerztherapie im Krankenhaus, bei der er mich persönlich betreute. Die Therapie hat mir sehr gut geholfen - ich bin nach wie vor beschwerdefrei und kann ihn nur weiterempfehlen!
    Name anonymisiert
    2019
Bitte bewerten Sie unsere Seite
Rückenschmerzen Durchschnittsbewertung: 0 - von 0 Besucher
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie alle Funktionen unserer Seite nutzen wollen, klicken Sie auf OK.
Weitere Informationen:
Datenschutzerklärung ok